Neuigkeiten

Serenade und Weindorf 2015

Alle Jahre wieder, aber mal was Neues…..

Am 30. und 31. Mai findet wieder die Serenade und das Weindorf am Schlösschen in Michelbach statt. Also altbewährt, aber dennoch: es werden die neuen Uniformen des Spielleuteorchesters präsentiert und neu im kulinarischen Angebot: ofenfrischer Flammkuchen. Die Weine dürfen natürlich nicht fehlen, und für die gewohnte Qualität stehen die Winzer Gündling, Heilmann und Höfler gerade.

Nun muss nur noch der Wettergott mitspielen und es sollten nicht so viele Michelbacher und Nachbarn im Pfingsturlaub sein, dann kann man sicher sagen, dass es wieder ein gelungenes Fest des TVM sein wird.

Seit einigen Jahren ist die Serenade und das Weindorf vor dem Schlösschen fester Bestandteil des Festkalenders und das eigene Fest des TV MIchelbach mit all seinen Abteilungen. Der TVM ist zwar auch am Winzerfest beteiligt, das eine Gemeinschaftsveranstaltung ist. So ist das Format mit einem abendlichen Konzert des weithin bekannten Spielleuteorchesters sowie tags drauf das Weindorf mit den verschiedenen Spezialitäten der drei größten Winzer in Michelbach sehr beliebt  und immer gut besucht. Im letzten Jahr wurden erste “Innovationen” mit Mixgetränken geboten, in diesem Jahr wird es eine Premiere der anderen Art geben: Das Spielleuteorchester als ältester bayerischer Spielmannszug trägt seit 1988 sogenannte Landsknecht Uniformen, also Oberteile mit knielangen Hosen, dazu Strümpfe und Haferlschuhe. Vor 1988 wurde in Anlehnung an die ursprüngliche Turner “Uniform” weiße Hosen und weiße Hemden getragen. Nun ist es also soweit nach über 100 Jahren wird vor dem Schlösschen die somit dritte Uniform präsentiert, die der Entwicklung Rechnung trägt, dass die Spielleute nicht mehr ausschließlich Spielmanns- und Fanfarenzug sind, sondern eine konzertanten Ausrichtung genommen haben. Nicht zu Letzt ist das dem Dirigenten Dirk Matthes, der seit über 10 Jahren in Michelbach den Taktstock schwingt, zu verdanken.
Das Publikum darf also auf die neue Optik, aber auch auf die neuen und bekannten Musikstücke gespannt sein. Neben dieser musikalisch-optischen Bereicherung gibt es die kulinarische Bereicherung mit ofenfrischem Flammkuchen zu den Weinen der heimische Winzer Gündling, Heilmann und Höfler, sowie ein umfangreiches Speisen und Getränke Angebot.

publication[1]

Bild des Schlösschens mit freundlicher Genehmigung von mhtgmbh Bauträger

Comments are closed.