Neuigkeiten

Generalversammlung über 2015 abgehalten

IMG_0015 IMG_0016 IMG_0019 IMG_0020 IMG_0022 IMG_0023 IMG_0024 IMG_0025 IMG_0026 IMG_0027
Bei der diesjährigen Generalversammlung des TV 1901 Michelbach e.V. haben alle Abteilungen über ihre derzeitigen Aktivitäten berichtet. Alles in allem ist Alzenaus größter Sportverein mit den Ergebnissen der Abteilungen sehr zufrieden. Besondere Erfolge erzielten in 2015 die Spielleute des Vereins, aber auch die Turner. Die Handballer liefern gemischte Ergebnisse, die erste Damenmannschaft ist sehr gut unterwegs, die 2. Männermannschaft ist bereits als AK (außer Konkurrenz) gemeldet, weil nicht genügend Spieler vorhanden sind. Die Situation bei den Handball Schiedsrichtern ist prekär, dort wird dringend Verstärkung gesucht. Die Turner, insbesondere die Aktiven Damen und Herren, sind sehr gut in 2015 unterwegs gewesen. Die Vielfältigkeit des Vereins bringt auch große Verpflichtungen mit sich: letztes Jahr wurden neue Uniformen für die Spielleute investiert, der Kunststoffplatz sowie die Außenanlagen des Vereinsheims benötigen beständige Sanierung und Pflege. Die Einnahmequelle des Winzerfests ist in Veränderung begriffen: das 67. Winzerfest wird nicht mehr im September in der Kahltalhalle, sondern als Freiluftveranstaltung im Juni am Michelbacher Schlösschen stattfinden.
Daher war auch das Thema Beitragsanpassung, sprich Erhöhung auf der Tagesordnung und diese Erhöhung auf 58 EUR pro Jahr pro Erwachsenem wurde einstimmig beschlossen. Ein Monatsbeitrag von nicht ganz 5 EUR für die Nutzung aller Angebote des Vereins ist weiterhin mehr als moderat.
Der Höhepunkt des Abends war jedoch die – streng geheim gehaltene – Ernennung von drei wichtigen Vereinsmenschen zu Ehrenmitgliedern: Berthold Bauer, Hubert Bauer und Franz-Josef Kern sind als Ehrenmitglieder einstimmig von der Versammlung bestätigt. Mit einer gläsernen Stele und einem Weinpräsent bedacht, hielt Rüdiger Sticker eine sehr persönliche Laudatio, die dennoch den vielen Aufgaben, die die drei im Verein übernommen haben und weiterhin übernehmen, nicht gerecht werden kann. Der Ruf dieser drei Vereinsmenschen geht weit über Michelbach hinaus.
Die Berichte der Abteilungen finden sich hier sofern sie fürs Internet freigegeben wurden:

Comments are closed.