Neuigkeiten

erfolgreiches Wochenende beim Fanfarenzug Fränkische Herolde in Neubrunn

kein Titel – beste Wertung in der eingeteilten Klasse – Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Auftritt beim Kritikspiel des LSW Bayern in Neubrunn

Auftritt beim Kritikspiel des LSW Bayern in Neubrunn

am Wochenende des 09. und 10.05. fuhr das Spielleuteorchester zu den Bayerischen Meisterschaften des Landesverbandes für Spielmannswesen (LSW) in Bayern. Durch das eingesetzte Instrumentarium und den Wunsch sich für die deutschen Meisterschaften der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände (BDMV) zu qualifizieren, durfte man leider nur außer Konkurrenz starten und konnte somit nicht an den bayerischen Meisterschaften teilnehmen.

In den letzten beiden Jahren wurde intensiv daran gearbeitet Jugendliche und Kinder auszubilden um Sie in das aktive Spielleuteorchester zu integrieren.
Die Wertungen der Juroren am Wochenende lassen uns mit Stolz verkünden, dass wir die Integration von 6 Kindern „Hervorragend“ gemeistert haben.
Vielen Dank hierfür an die Ausbilder die Ihre Zeit diesem Ziel gewidmet haben!

Nicht nur das Ziel der Integration sondern auch das Ziel der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft des BDMV in Rastede 2016 wurde mit „Hervorragend“ abgeschlossen.
Mit den Stücken Houston Suite (1.Satz) und der Uraufführung Capriccio, beides aus der Feder des Dirigenten Dirk Mattes, konnten die Juroren überzeugt werden. Wie dem Spielleuteorchester zu Ohren kam, hatten die Juroren im Vorfeld Zweifel, dass man Capriccio mit einem Laienorchester im Spielmannswesen spielen kann. Die hohe Wertung („Hervorragend“), die die Juroren dem Auftritt der Michelbacher vergaben, lies vermuten dass man von der Darbietung begeistert war. Dies war auch gleichzeitig die höchste Wertung die es für die Klasse, in der das Spielleuteorchester antreten musste, gab. Aber wie gesagt, man startete außer Konkurrenz und konnte somit keinen Titel des Bayerischen Meisters gewinnen.

Im Laufe des Jahres wird das Stück weiter geprobt und verbessert, gilt es doch die Juroren des Bayerischen Orchesterwettbewerbes in den Studios des Bayerischen Rundfunks in München auch zu überzeugen. Der Orchesterwettbewerb wird vom Bayerischen Musikrat, unterstützt vom Bayerischen Rundfunk durchgeführt. In diesem Wettbewerb wollen wir zeigen, dass auch Spielleute ihren Platz in der Musikwelt in Bayern haben. Die besten Orchester werden zum Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW) 2016 nach Ulm entsandt um hier den Freistaat Bayern zu vertreten.
Neben dem Deutschen Musikrat richten die Landesmusikräte in Verbindung mit den Fachverbänden und der ARD den DOW aus. Er wird finanziell getragen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Comments are closed.